Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.

21.06.2017 - Sozialwahlen 2017

Ergebnisse liegen vor

Koblenz. Der Wahlausschuss der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) hat die Ergebnisse der Sozialwahl für die Vertreterversammlung der SVLFG veröffentlicht. Gewählt wurde ausschließlich in der Gruppe der Selbstständigen ohne fremde Arbeitskräfte (SofA). In den Gruppen der versicherten Arbeitnehmer und Arbeitgeber fanden sogenannte Friedenswahlen statt, da jeweils nur eine Liste vorlag.

In der SofA-Gruppe bewarben sich elf Listen um die 20 Sitze in der Vertreterversammlung. Die Liste: Bauern, Bäuerinnen, Winzer, Winzerinnen, Jungbauern, Jungwinzer und Waldbauern in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland hat mit 7,4 % der Stimmen und zwei Sitzen in der Vertreterversammlung ein sehr gutes Ergebnis erzielt. „Unser Ziel ist es, ein gerechtes und leistungsstarkes Sozialversicherungssystem für unsere Landwirte, Winzer und Waldbauern mitzugestalten und zu erhalten“, sagt Michael Horper, Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau. „Dabei wollen wir auch die regionalen Interessen aus Rheinland-Pfalz vertreten.“

Die Tabelle mit den Wahlergebnisse können Sie hier einsehen

Die sechs regionalen Listen der Bauernverbände, die eine Listenverbindung eingegangen sind, konnten 14 der 20 Sitze gewinnen.

Die Selbstverwaltung der SVLFG besteht aus der Vertreterversammlung (60 Mitglieder) und dem Vorstand (15 Mitglieder). Die ehrenamtlichen Mitglieder bestimmen die Geschicke der SVLFG. Die neue Vertreterversammlung ist für 6 Jahre gewählt und kommt erstmalig in diesem Oktober zusammen. Sie wählt den Vorstand der SVLFG. Als Versichertenparlament beschließt sie u.a. die Satzung der SVLFG, stellt den Haushaltsplan fest und beschließt die Unfallverhütungsvorschriften.