Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.

21.02.2018 - TOP-Kurs 2018

Charlotte Peters, Markus Mindermann und Maria Müller aus Rheinland-Nassau (von links) im Gespräch mit dem Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes Bernhard Krüsken.

Gemeinsam auf zu neuen Horizonten

Bonn. „An den Grenzen wachsen Horizonte – starke Persönlichkeiten in komplexen Agrarwelten“ ist das Leitmotiv des laufenden TOP-Kurses der Andreas-Hermes-Akademie, der in diesem Jahr zum 43. Mal durchgeführt wird. Hier kommen 26 motivierte junge Menschen aus ganz Deutschland zusammen. Sie alle verbindet die Leidenschaft zum ländlichen Raum und zur Landwirtschaft. Neben der intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit steht die Stärkung der Gemeinschaft im Mittelpunkt des Kurses. Landwirtschaftliche Kursinhalte beziehen sich vor allem auf die Öffentlichkeitsarbeit und auf die nationale sowie internationale Agrarpolitik.

In diesem Jahr nehmen drei engagierte junge Leute aus Rheinland-Nassau am TOP Kurs teil. „Das Gemeinschaftsgefühl im TOP Kurs gibt mir Kraft, mich neuen Herausforderungen zu stellen“, berichtet Charlotte Peters (24), die den Kurs als persönliche Weiterbildung zwischen Studium und Berufseinstieg nutzt. Mit voller Begeisterung blickt sie auf die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten auf dem elterlichen Betrieb in Ochtendung mit Ackerbau, Schweinehaltung und Biogas. Viele Impulse und ganz neue Perspektiven bieten die Reisen nach Marokko, Brüssel und Rom.

„Die vielfältigen Erfahrungen der Kurszeit sind für mich von großer Bedeutung für meinen weiteren Lebensweg“, sagt Markus Mindermann (25), ein Junglandwirt aus Nohn in der Eifel. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung zum Techniker für den Landbau ist er bereits seit zwei Jahren engagiert im elterlichen Milchviehbetrieb tätig. Zahlreiche Gespräche mit Verantwortlichen aus Verbandsarbeit und Politik während der Internationalen Grünen Woche in Berlin ermöglichten es, den Blickwinkel zu erweitern.

„Es ist mir wichtig, weiteres Wissen zu erlangen, ein breites Netzwerk zu bilden, um aktiv die Zukunft zu gestalten“, betont Maria Müller (21), Vorsitzende der Landjugend Rheinland-Nassau aus Nickenich. Die Floristin ist fest im elterlichen Blumengeschäft verwurzelt.

Für die Verbandsarbeit sehen die drei Teilnehmer Themen wie Kommunikation, Konfliktmanagement, Präsentation und Moderation als wichtige Bausteine, die im Kurs vermittelt werden. Die drei Rheinland-Nassauer blicken durch ihre neuen Erfahrungen motiviert und gestärkt in die Zukunft. (Quelle: Andreas-Hermes-Akademie)